Elisabeth Engstler

Sängerin Moderatorin Schauspielerin

Elisabeth Engstler


wurde in Kärnten geboren. Sie nahm 1982 am Eurovisions Song Contest in England teil („Sonntag“) und begann danach ihr Studium (Operette, Musical und Chanson) am Konservatorium der Stadt Wien. Nach einem Engagement am Burgtheater und der Hauptrolle in dem Musical "Valerie" bei den Wiener Festwochen beendete sie 1986 ihre Ausbildung mit Auszeichnung. 

Als Präsentatorin der TV-Sendung "Ferienexpress" stieg Elisabeth Engstler beim ORF ein, wo sie ab 1987 auch die Moderation des "Wurlitzers" übernahm. Nach einer zusätzlichen Ausbildung in Gesang und Schauspiel präsentierte die gebürtige Kärntnerin auch die TV-Sendung "Ich und Du" und die ORF-Hauptabendshows "Die große Chance" sowie "Happy End". 

Bis 1996 moderierte sie im Neuen Radio Wien und Radio NÖ verschiedene Radiosendungen wie "Querstadtein" und "Autofahrer unterwegs". Neben ihrem großen Engagement als Schauspielerin in zahlreichen österreichischen Produktionen sowie am Stadttheater Baden und bei den Nestroy Festspielen auf Burg Liechtenstein moderierte sie von 1995 bis 2007 an der Seite von Wolfram Pirchner die TV-Vorabendillustrierte "Willkommen Österreich". 

"Frisch gekocht..." wurde die erste Staffel von Elisabeth Engstler moderiert. Kochen zählt genauso zu Engstlers Leidenschaften wie die Musik. 1997 ist Elisabeth Engstler wieder auf die musikalische Bühne zurück gekehrt und präsentierte ihr Programm „Endlich wieder Musik“, das auch auf CD erschienen ist.

Am 28.Oktober 2001 übernahm Elisabeth Engstler wohl die wichtigste Rolle ihres Lebens – nämlich die der Mutter, weil an diesem Tag ihre Tochter Amelie Julia Elisabeth das Licht der Welt erblickte. 

Von Juni 2007 bis September 2012 moderiete Elisabeth Engstler die ORF Vorabendsendereihe „Sommerzeit“, die jahreszeitlich bedingt ihren Namen wechselte.

2008 wurde für „die Engstler“ – wie viele Österreicher sie bezeichnen – ein interessantes Jahr. Tanzend ist sie durch die ORF Show „Dancing Stars“ auf die musikalische Bühne zurück gekehrt, in der sie mit ihrem Tanzpartner Alexander Zaglmaier als Paar 03 zu sehen war. Elisabeth & Alex schafften den Einzug ins Finale und belegten den sensationellen 2. Platz – und wurde von ihren Fans liebevoll die „Königin der Herzen“ genannt.

Im Frühherbst begannen die Vorbereitungen für das neue Kochbuch von Elisabeth Engstler – „Mein Chaoskochbuch“, das am 20.03.2009 beim Pichler Verlag erschienen ist.

Aber auch einem musikalischen Projekt wurde gearbeitet und so präsentierte nach über 13 Jahren Elisabeth Engstler am 13. Mai 2011 13 Songs unter dem Titel „Sehnsucht“ – auf die Frage, ob sie abergläubisch sei, antwortetet sie verschmitzt „Nein, das bringt doch Unglück“.

Nach 15 Jahren gab’s auch wieder ein Musikprogramm „der Engstler“ zu hören und zu sehen. „Sehnsucht... nach Traumprinzen & Nougatschokolade“ heißt die Soloshow, bei Elisabeth Engstler gemeinsam mit ihrer Band einen Abend der Extraklasse auf die Bühne bringt – viel Privates, gewürzt mit Musik und viel Humor. Premiere war am 13. Oktober 2012 im Theater Akzent in Wien. 

2014 moderierte Elisabeth Engstler die beliebte ORF Kochshow „Frisch gekocht“. Ebenfalls ist sie die rasende Außenreporterin von „Heute leben“ und führt die Zuschauer an viele interessante Platzerlin in Österreich.

„Ich bin viel in Österreich unterwegs und lerne unheimlich nette Leute kennen. Im Studio stehe ich hinter dem Herd und darf kochen, was ich für mein Leben gerne mache, weil ich doch so gerne esse. Von den Profis darf ich auch noch viel lernen. Geht’s mir gut“, freut sich Elisabeth Engstler über ihren ausgefüllten Terminkalender.

2015 ist das dritte Kochbuch der beliebten Moderatorin & Sängerin erschienen – „Meine Lieblingsrezepte“ und unterstreicht ihr Credo „Ich koche, um zu essen, ich esse, um zu genießen, ich genieße, um zu sein!“

Seit 2010 moderiert Elisabeth Engstler auf der Schlagerbühne das Programm beim Donauinselfest und gemeinsam mit Radio Niederösterreich wird auf der Insel drei Tage Schlagerprogramm vom Feinsten präsentiert.

Von 2017 bis 2019 war Elisabeth Engstler nach langer Zeit wieder auf der Bühne zu sehen, genauer gesagt in der Erfolgsproduktion der Vereinigten Bühnen Wiens: im Rainhard-Fendrich Musical „I Am From Austria“ spielte sie die Romy Edler.

Apropos Bühne: 2019 war Elisabeth Engstler in den Sommerfestspielen auf der Rosenburg zu sehen. Dort hat sie auch das Tryout von ihrem neuen Soloprogramm „Lizzi & Elisabeth – ein Soloabend für Zwei“ ausprobiert und 2020 / 2021 wird es die Premiere geben..

Apropos 2021: Da wird sie auch wieder auf der Rosenburg in den Sommerfestspielen zu sehen sein.