Notice: Undefined index: HTTPS in /home/.sites/339/site1804/web/.cm4all/include/BrowserRequest.php on line 33 Elisabeth Engstler - Programme

Elisabeth Engstler

Sängerin Moderatorin Schauspielerin

Lizzi und Elisabeth

Ein Soloabend für Zwei

Lizzi sang sich Anfang der 80er Jahre in die Herzen des Publikums, unterhielt im Kinderprogramm bei „ICH & DU“ die kleinsten Zuseher und Songs von „Happy“ über „Sonntag“ bis hin zu „Lonely“ wurden zu Evergreens.

Elisabeth war 1995 im ORF eine der ersten Gastgeberinnen bei „Willkommen Österreich“, ist immer noch im Team der Sendung, die jetzt „Studio 2“ heißt und stand zuletzt auf der Bühne in dem Erfolgsmusical „I Am From Austria“ (2017-2019). Ebenso ist sie mittlerweile Stammgast auf der Rosenburg – so auch dieses Jahr in „Ein Käfig voller Narren“

Bei diesem „Soloabend für Zwei“ erzählen beide ein bisschen aus dem Nähkästchen und tauschen Erinnerungen aus...was eben Schwestern im Geiste so machen. In jedem Fall gewürzt mit Humor und viel Musik...von den Engstler Tops bis hin zu neu von Elisabeth geschrieben Liedern, die auch Lizzi sehr gefallen...  


Weihnachten & Advent

DER Soloabend für X-Mas

Weihnachtszeit - die stille Zeit, die im Laufe der Zeit zur Einkaufszeit geworden ist. Aber man nimmt sich eher Zeit für die Zeit, wird besinnlicher. Besinnlich bedeutet aber nicht unbedingt ruhiger oder trauriger.

Elisabeth Engstler liebt diese besinnliche Zeit, weil die Menschen „gefühlvoller“ werden. Dass die Sängerin und Autorin diese Stimmungen liebevoll in ihr Weihnachtsprogramm verpackt, verwundert einem nicht, kennt man Elisabeth Lizzi Engstler eben als gefühlvolle, humorvolle Seele.

 Gemeinsam mit ihren Musikern präsentiert sie Bekanntes & Heiteres, aber auch für dieses Programm geschrieben Lieder, also musikalische Packerln und Sie sind beim Auspacken dabei - ganz typisch für „Weihnachten & Advent - Der Soloabend für X-Mas“ 


Mama Mia, aber...

„Maaaamaaaa“ oder „Muuuuuutti“ - wer kennt sie nicht, die liebevoll durch die ganze Wohnung gerufenen Worte der Kinder. Dass hinter den Mamas und Muttis aber ganz normale Frauen mit eignen Bedürfnissen stehen, wird oft vergessen. 

Apropos vergessen: worauf nicht vergessen wird, ist das Gendern und die Frauenquote – all diese Dinge erleichtern im wirklichen Leben den Alltag nicht, aber sie klingen gut.

Apropos gut klingen: Elisabeth Engstler, selbst Mutter eines alleinerziehenden Kindes - oder wie immer man da sagt - erzählt Geschichten für, über und von Müttern, musikalisch gespickt mit speziell ausgesuchten Liedern. 

Der Abend wird eine schöne, aber auch humorvolle Reminiszenz an alle Mütter.